STARKE FRAUEN

Radikal, sozial und demokratisch - Ein Dialog mit 150 Jahren Bremer Geschichte

Jede Veranstaltung ist einer Frau gewidmet, die in der politischen Geschichte Bremens eine besondere Rolle gespielt hat. Wir erinnern an mutige und tatkräftige Frauen, die konsequent sozial und demokratisch gedacht und gehandelt haben.

Die ersten vier Veranstaltungen von Okt. 2012 bis Juni 2013 haben gezeigt, dass Frauen sich für geschichtliche Themen interessieren, wenn deutlich wird, was historische Kämpfe und Ereignisse mit ihrer heutigen Lebenssituation zu tun haben und wie viele der einstigen Probleme und Fragestellungen uns heute noch oder wieder beschäftigen.
Die Teilnehmerinnenzahl steigt kontinuierlich (30-47), alle Altersgruppen sind vertreten.

Es sind vor allem politisch aktive SPD-Frauen, aber inzwischen auch einige, die sich von der politischen Arbeit und der SPD zurückgezogen hatten und sich durch dieses Format wieder angesprochen fühlen.
Wir haben daraus den Schluss gezogen, dass Männer-zentrierte Geschichtserzählungen für Frauen offensichtlich nicht attraktiv sind, weil Ihnen nichts geboten wird, womit sie sich identifizieren können oder was Ihnen Vorbild und Ansporn sein kann. Offensichtlich hilft die Veranstaltung, den Kontakt unter den politisch interessierte Bremerinnen zu fördern. Männer sind im Publikum kaum vertreten. Das Angebot „Frühstücksbuffet-Vortrag-Diskussion“ wird offenbar als Frauenveranstaltung wahrgenommen.

Das Projekt läuft seit Frühsommer 2012, pro Jahr sind 4 Veranstaltungen geplant. Die Reihe wird 1914 fortgesetzt.

AsF Bremen

 

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis@spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:3
Online:1