Stadtteilerforschung - Unterwegs in Sinsheim

„Kommunale Bürgerbeteiligung – viel Aufwand, wenig Nutzen? Wie ein erfolgreicher Bürgerdialog auch außerhalb des Wahlkampfs aussehen könnte“ 1. Teil: „L(i)ebenswertes Sinsheim“ Die Bürgerinnen und Bürger sollten die Gelegenheit haben, sich in den Prozess aktiv einzubringen, mitzudenken und mitzumachen. Gemeinsam wollen wir eine Zukunftsperspektive für Sinsheim und Stadtteile entwickeln. Dokumentation: „Wie soll Sinsheim 2020 aussehen; wie wohnen, arbeiten, lernen und leben wir hier?“ 2. Teil September 2013 „Kinder und Jugendliche als Expert/innen in eigener Sache:“ Weitere Teilprojekte:
  • 1Wo drückt der Schuh
  • Wir spannen das soziale Netz
  • Osterhasen-Aktion ((Die SPD ist wie immer ihrer Zeit voraus)
  • Kinders-Altersarmut
Fazit: Ein wichtiger Grundsatz ist das Aufzeigen der Folgen von Handeln – und von Nicht-Handeln. Unterstützung wächst aus gemeinsamen Interessen, Idealen, Zielen, Erfahrungen, Werten und vielen anderen Gemeinsamkeiten, die Bürgerinnen und Bürger bei uns entdecken. Wenn sie sich mit uns und unseren Anliegen identifizieren können, wächst der Wunsch nach Unterstützung. Gleichzeitig entsteht erst durch die vielfältige Unterstützung von außen die notwendige Legitimation, um Politik überhaupt Kommunalpolitik für die Menschen machen zu können. Ausgelöst wird Unterstützung oft durch Appelle wie »Wählen gehen!« Auch DU bist Sinsheim - Mach mit!. Sie entsteht aber auch aus Angeboten, die wir machen (Mitarbeit, Mitbestimmung, Mitgestaltung.) SPD Stadtverband Sinsheim
 

 

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis@spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:3
Online:1