Politik kriminell

Direkt vom Parteitag

Tatort SPD - eine originelle Idee, die durchaus politisch ist. Der Stand vermittelt einen Eindruck von den Veranstaltungen und bietet einen Ruhepol für Diskussionen auf dem Parteitag .

Hör- und Leseproben stehen am Stand zur Verfügung und zudem wird ein Gewinnspiel angeboten.

 

Politik kriminell - Projektbeschreibung

Die Veranstaltungsreihe "Politik kriminell" dient dazu, auszuprobieren, ob es möglich ist, durch neue Veranstaltungsformen Menschen für die SPD zu interessieren, die sonst ggf. nicht zu SPD-Veranstaltungen kommen würden.

Politische Inhalte werden mit Unterhaltung gekoppelt: Lesungen von bekannten und erfolgreichen Autoren dezidiert politischer Kriminalromane (Peter Probst, Wolfgang Schorlau, Lukas Erler, Horst Eckert), die sich mit wichtigen Gegenwartsthemen auseinandersetzen, Rechtsradikalismus, Machenschaften der Ölindustrie/Umweltverschmutzung etc.

Der Name der Reihe verdeutlicht zum einen worum es geht, nämlich um die Vorstellung politischer Kriminalromane, zum anderen spielt er aber auch bewusst mit den Vorurteilen vieler Menschen, die Politik generell für korrupt, auf den eigenen Vorteil bedacht und eben teilweise für kriminell halten.

Die Reihe wurde in den sechs Monaten vor der Marburger Kommunalwahl im März 2011 durchgeführt und gestartet mit Anbindung an das etablierte Marburger Krimifestival, um so auch die Kommunikationsmöglichkeiten des Festivals zu nutzen.

Die Reihe "Politik kriminell" wird nun mit zwei Veranstaltungen im Jahr fortgesetzt. Neben dem Marburger Krimifestival und dem Ortsverein beteiligen sich weitere Ortsvereine der SPD an den Veranstaltungen.

 

Ansprechpartner

Ralf Laumer
OV Marburg-Mitte
Hessen-Nord

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis(at)spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:135
Online:2