Plakatserie mit Gewinnspiel

150 Jahre SPD

Das 150-jährige Parteijubiläum der SPD fällt in ein Jahr mit Bundestagswahl und Landtagswahl in Bayern. Im Unterbezirk haben wir deshalb überlegt, wie wir dieses Jubiläum auch vor Ort öffentlichkeitswirksam feiern und gleichzeitig die historischen Errungenschaften der Sozialdemokratie mit den Weichenstellungen der Wahlen verknüpfen können. Gemeinsam mit den Arbeitsgemeinschaften hat der Unterbezirksvorstand sechs zentrale Tätigkeitsfelder der Sozialdemokratie identifiziert und ihnen spezifische historische Leistungen zugeordnet. Aus jedem Politikfeld haben wir ein Schlaglicht herausgegriffen, um die segensreiche Wirkung unserer Politik ganz konkret im Einzelfall deutlich zu machen:
  • Arbeitnehmerpolitik -> Der Einsatz für die Arbeiter im 19. Jahrhundert;
  • Frauen- und Gleichstellungspolitik -> Die Einführung des Frauenwahlrechts 1918;
  • Kampf gegen Rechtsextremismus -> Die Ablehnung des Ermächtigungsgesetzes 1933;
  • Friedenspolitik -> Die neue Ostpolitik Willy Brandts in den siebziger Jahren;
  • Bildungspolitik und Chancengleichheit -> Einführung und Weiterentwicklung des BAFöG
  • Modernisierung Deutschlands -> Die rot-grüne Regierungszeit und Agenda 2010
Zu diesen sechs Themenfelder wurde eine niedrigschwellige Plakatserie entwickelt. Jedes Plakat beginnt mit einem prägnanten Zitat und fasst in kurzen Textblöcken den historischen Hintergrund zusammen. Illustriert wird die Darstellung durch ein passendes Bild. Ein purpurner Störer bringt gleichzeitig die aktuellen Forderungen der SPD zum entsprechenden Politikfeld ins Bewusstsein und endet mit der Aufforderung „Deshalb im September SPD wählen!“ Zum Verteilen wurde aus der 6teiligen Plakatserie ein 8seitiges Faltblatt entwickelt, das ein zusätzliches Deckblatt und einen Text mit Bild des Unterbezirksvorsitzenden und Bundestagskandidaten Carsten Träger enthält – wiederum zur Verknüpfung von historischer Leistung und der Wichtigkeit, dieses Jahr SPD zu wählen. Der Unterbezirk hat alle Ortsvereine mit einem Satz der Plakate und einem Paket Faltblätter ausgestattet. Eine Feedback-Postkarte ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern, einerseits die ihrer Meinung nach wichtigste Errungenschaft der SPD zurückzumelden und andererseits anzugeben, welche Dinge sich nach der Bundestagswahl 2013 als erstes ändern müssen. Als Incentive werden 3 Fahrten nach Berlin für 2 Personen unter den Einsendern verlost. Darüber hinaus wird so ein Pool von Adressen für Veranstaltungseinladungen und Newsletter zusammengetragen. Das Parteijubiläum wird auf diese Weise im Unterbezirk Fürth hinaus auf die Straße und ganz nah an die Menschen getragen. Die Plakate hängen bei Grillfesten und Sonnwendfeiern, bei Empfängen und Infoständen. In der Stadt Fürth haben die Jusos einen Infostand mit Fernseher aufgebaut, bei dem neben der Plakatausstellung der Film „Wenn Du was verändern willst“ gezeigt und Kaffee und Kuchen verteilt wurden. Einzelne Ortsvereine überlegen, Faltblatt und Feedback-Postkarte flächendeckend an ihre Haushalte zu verteilen. Wir freuen uns über große, positive Resonanz und erlauben uns schon jetzt das Urteil: Mit dieser Aktion ist es gelungen, das Parteijubiläum aus dem Festsaal hinaus auf die Straße zu tragen und eine Antwort zu liefern auf die Frage: „Wird die SPD gebraucht?“ Die Plakate und das Gewinnspiel sind ein sehr guter Ansatz, mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und die Brücke von der historischen Errungenschaft bis in die Gegenwart zu schlagen. Die Aktion zeigt beispielhaft, wie ein Unterbezirk seine Ortsvereine als Vermittler politischer Inhalte aktivieren kann, um sozialdemokratische Grundwerte zu vermitteln und ihre praktische Umsetzung im konkreten Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu vermitteln.Ausgehend vom Unterbezirk waren so alle Arbeitsgemeinschaften, die Ortsvereine bis an die Basis und schließlich die Bürgerinnen und Bürger am Jubiläum „150 Jahre SPD“ beteiligt und wurden gleichzeitig für die Wahlen im September sensibilisiert. SPD-Unterbezirk Fürth
 

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis@spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:3
Online:1