Moderner Ortsverein

Direkt vom Bundesparteitag

Eindrucksvoll beschildert und bebildert zeigt die Standausstellung vom Ortsverein Köln-Ehrenfeld die systematische Erneuerung der Arbeit vor Ort.

Bilder mit selbst ausgefüllten Sprechblasen zeigen, wie sie die Menschen vor Ort mitgenommen haben. Ein Organigramm stellt bildhaft die einzelnen Arbeitschritte vor. Einfach mal vorbeischauen und sich selbst ein Bild machen.

 

Moderner Ortsverein - Projektbeschreibung

Bereits vor der Kommunalwahl (08/2009) kam der Ortsverein Ehrenfeld zu der Erkenntnis, dass eine Erneuerung der SPD nicht nur auf Bundesebene, sondern auch vor Ort im Ortsverein notwendig ist und beschloss die Gründung eines Arbeitskreises, dessen Ziel die systematische Erneuerung der Ortsvereinsarbeit durch ein Konzept aus einem Guss war.


Die Arbeit begann im Oktober 2009 unmittelbar nach der Bundestagswahl. In 11 Treffen mit jeweils gut 10 Teilnehmern beteiligten sich insgesamt 30, vorwiegend junge und frisch eingetretene Genossinnen und Genossen an der konstruktiven und kreativen Diskussion über die Zukunft des Ortsvereins.

Dabei wurden 9 Ziele des Ortsvereins und 10 Maßnahmen zu deren Umsetzung entwickelt. Das Konzept wurde abschließend auf einer Mitgliederversammlung (09/2010) präsentiert, diskutiert und beschlossen. Ziele sind u. a. Aktivierung, Integrieren, Gesellig sein, Entwickeln von Positionen, Gestaltung etc. Zu den Maßnahmen gehören z.B. offene Themenabende, Arbeitskreis Kommunales, Mitgliederpflege, die jungen Alten, Anträge online entwickeln, Bürgersprechstunden.

Die stärkere Bürgerbeteiligung (bei der Kandidatenfindung) wird weiter diskutiert. Projektgruppen zur Umsetzung der Maßnahmen tagen und erste Erfolge, wie der Veedels-Newsletter (www.4veedel.de) werden sichtbar.

Viele Kölner Ortsvereine haben sich für das Konzept interessiert. Eine Evaluation des Projekts „moderner Ortsverein“ ist für die nächste Jahreshauptversammlung (01/2012) geplant.

Sebastian Bucher
Ortsverein Köln-Ehrenfeld
NRW

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis@spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:17
Online:1