21.05.2017 in Neuigkeiten

Ausschreibung zum Bundesparteitag 2017

 

Im Jahr 2017 gedenken wir des 40. Todestag von Wilhelm Dröscher. Seit 35 Jahren erinnert der Wilhelm-Dröscher-Preis an den ehemaligen Schatzmeister und rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden der SPD Wilhelm Dröscher – der „gute Mensch von Kirn“ – stand für Dialog und Bürgernähe. Ihm war jeder einzelne Mensch wichtig, er gab ihren Anliegen Stimme und Gewicht.

In dieser Tradition verleiht die Sozialdemokratische Partei Deutschlands den Wilhelm-Dröscher-Preis. Der Parteivorstand der SPD ruft alle Gliederungen, Foren, Arbeitsgemeinschaften, Projektgruppen und SPD-Mitglieder sowie der SPD nahestehende Initiativen und Organisationen auf, sich an der Ausschreibung zu beteiligen.

Denn wir sind stolz auf das aktive Engagement von vielen Millionen Menschen in Deutschland – in unserer demokratischen Gesellschaft und für sozialdemokratischen Ziele und Grundsätze.

 

09.03.2017 in Allgemein

Wilhelm-Dröscher-Preis 2017

 

2017 ist ein besonderes Jahr für die Wilhelm-Dröscher-Preis-Verleihung. Seit 35 Jahren werden Projekte, Aktivitäten und Arbeiten für Menschen auf ordentlichen Parteitagen ausgezeichnet.

Der Preis wird im Mai 2017 ausgeschrieben.

 

"Wer als Politiker geachtet und ernstgenommen werden will,
der muss in der alltäglichen Praxis bereit sein,
das geschriebene Wort mit Leben zu erfüllen.
Anders: Er muss für seine Mitbürger zu jeder Stunde da sein."

Wilhelm Dröscher

 

12.12.2015 in Presse

Wilhelm-Dröscher-Preis 2015 verliehen

 

Auf dem SPD-Bundesparteitag in Berlin wurde der Wilhelm-Dröscher-Preis 2015 verliehen. Träger des diesjährigen ersten Preises ist das „Junges Bündnis für Geflüchtete" in München. Die Mitglieder des Kuratoriums, darunter Heidemarie Wieczorek-Zeul sowie Mitglieder der Familie Dröscher, entschieden sich für dieses Projekt. Der erste Platz ist mit 2.500 Euro dotiert.

Darüber hinaus hatten auch die Delegierten und Besucherinnen und Besucher des Bundesparteitages die Möglichkeit, unter den teilnehmenden Projekten ihren Favoriten zu wählen. Sie entschieden sich für das Projekt der  Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) Bezirk Braunschweig/ Niedersachsen „Vorwärts Frauen … Macht Politik“.  Die Trägerinnen des Delegierten- und BesucherInnen-Preises erhalten 1.000 Euro.

Der „Wilhelm-Dröscher-Preis“ wurde erstmals am 22. April 1982 auf dem Parteitag in München verliehen. Wilhelm Dröscher war Landtags- und Bundestagsabgeordneter. Er war außerdem SPD-Landesvorsitzender von Rheinland-Pfalz, Mitglied des SPD-Parteivorstandes und des Präsidiums sowie Schatzmeister der SPD.

Als Europaabgeordneter und Präsident der Europäischen Sozialisten engagierte er sich besonders für ein einiges, gerechtes und friedliches Europa. Wilhelm Dröscher starb am 18. November 1977 während des Bundesparteitages in Hamburg.

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis@spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:19
Online:1