Geschlecht als Handicap

Das Projekt ‚Geschlecht als Handicap – Ein Flensburger Projekt zur Geschlechtergerechtigkeit‘ entstand, um den BürgerInnen jeden Alters in Flensburg das Thema Geschlechtergerechtigkeit und Ungleichbehandlungen von Männern und Frauen näher zu bringen.

Wir führten von 2010-2012 ein Kooperationsprojekt mit politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen AkteurInnen in Flensburg durch.

Wir erreichten mit verschiedenen Projekten und vielseitigen Themenschwerpunkten im Laufe des Jahres 2011 zahlreiche BürgerInnen jeden Alters mit interessanten gut besuchten öffentlichen Veranstaltungen und nicht zuletzt eine breite Öffentlichkeit mit unserem Begleitbuch, das wir im März 2012 veröffentlichten.

Aus der SPD beteiligten sich die JuSos Flensburg, die SchwuSos Schleswig-Holstein, Simone Lange, Kommunalpolitikerin bis 2013, Lothar Hay, MdL Schleswig-Holstein bis 2013, Florian Matz, Mitglied des Kreisvorstandes Flensburg, Steffen Voß, Online-/Sozial-Medien-Referent Schleswig-Holstein, Herbert Ohms, Mitglied des OV-Adelby-Engelsby, sowie die aktiven Frauen der AsF, insbesondere Prof. Dr. Waltraud ‚Wara’Wende, Lea Junghans und Christine Karkutsch.

Gerne möchten wir Folgeprojekte durchführen. Aktuell nutzen wir die eingehenden Einkünfte des Buchverkaufes für Veranstaltungen und Vorträge rund um das Thema Geschlechtergerechtigkeit (zuletzt: Frauen spinnen… Netzwerke, Phänomenta Flensburg, April 2013).


ASF Flensburg

 

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis@spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:55
Online:1