Gedenkzeichen – Zeitgeschichten

Das Projekt basiert auf privaten Forschungen zum 17. Juni 1953 in Weißenfels. In deren Verlauf trafen sich noch lebende Zeitzeugen, Nachkommen und weitere Opfer totalitärer Ideologien und Systeme. Der Widerstand von 5000 Bürgern unserer Stadt im Jahr 1953 fand, infolge nicht erschlossener Zeitdokumente bisher keine Darstellung oder Würdigung. Sehr schnell hatten wir entschieden: Die Dokumente dürfen nicht nur in den Archiven lagern, das Geschehen muss an die Öffentlichkeit.

Wir stellen uns vor, dass im ersten Teil Diktatur anhand von Opferbiographien Weißenfelser Bürger, von US-Soldaten und Soldaten der Roten Armee, die Weißenfels befreiten, dargestellt wird eine„Gedenkdatei“/“Erinnerungsbuch der Stadt“ für Weißenfelser Opfer von Gewaltherrschaft erarbeitet wird ein Forum zu haben (wünschenswert Stiftung), an dem lebendige, politische Veranstaltungen stattfinden in Zusammenarbeit mit Abgeordneten, Behörden, Zeitzeugen, Vertretern der Wirtschaft,

Beispiel

  • jährlich Gedenktag 17. Juni mit wechselnden Schwerpunktthemen
  • jährlich Aktionstag „Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz - keine Diskriminierung“!
  • halbjährliche Zwischenbilanz eines Abgeordneten (Stadtrat, Landtag, Bundestag, Europa…)
  • viermonatig ein „Stuhl“, … „Hocker“, …“Sessel“, … (ein politisch korrekter Ausdruck ist noch zu finden), auf dem ein Verantwortlicher aus Politik, Wirtschaft, ein Künstler, ein Prominenter, die vorher auf der Webseite meistgestellten Fragen beantwortet
  • als Zentrum der politischen Bildung für Schüler und Jugendliche monatliche Veranstaltungen z.B. in Zusammenarbeit mit der Stasiunterlagenbehörde Rollenspiele,
  • ein Kinder-/Jugendparlament
  • Wir möchten, dass in der Stadt Weißenfels etwas getan wird gegen Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung, Diskriminierung und undemokratische Ideologien,
  • etwas getan wird, um Politik als das erlebbar machen, was das ganz persönliche Leben beeinflusst, (so u.a. Kommunalgesetzgebung und Verwaltungshandeln nachvollziehbar erklären, Verwaltungsbehörden sensibilisieren, …)

Initiativkreis „17. Juni 1953 Weisenfels“ Gedenkzeichen – Zeitgeschichten gUG i.G

 

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis(at)spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:8
Online:2