AnsprechBar

Direkt vom Bundesparteitag

Die AnsprechBar hat aus ihrem Stand eine Bar mit Loungecharakter gemacht und rot ist die dominate Farbe des Standes.

Auf der roten Couch kann man sich gemütlich mit den jungen Menschen über ihre ehrenamtliche Arbeit vor Ort unterhalten. Und ein Kicker sorgt für Bewegung und Spaß am Stand.

 

AnsprechBar - Projektbeschreibung

Nach der Wahlniederlage 2009 stand für die Jusos Treptow-Köpenick fest: Es muss sich etwas ändern- ein Neuanfang muss her.

Das politische Handeln sollte sich ändern, die Menschen wieder direkt erreicht werden. Die Idee für die "AnsprechBar" war geboren. Ziel war und ist, die Sozialdemokratie wieder stärker im Bezirk zu verankern.

Das neue BürgerInnen-Büro sollte in einem besonderen Kiez liegen. Oberschöneweide bietet durch die sich etablierende Hochschule für Technik und Wirtschaft nicht nur Chancen, sondern hat als sozialer Brennpunkt auch viele Probleme.

Mit breiter Unterstützung der Partei und finanziell getragen von einzelnen Jusos konnte die "AnsprechBar" im März 2010 eröffnet werden. Mit dem offenen Büro, BürgerInnen-Sprechstunden sowie mehrmals im Monat stattfindenen themenbezogenen Kiez- und Arbeitslosenfrühstücken will die SPD für Interessierte aus dem Kiez und Bezirk ansprechbar sein.

Mit kostenlosem Internetzugang, Sozialrechtsberatung, Lesestunden für Kinder sowie kostenlosen Nachhilfestunden für SchülerInnen wird der Kiez sozial unterstützt. Es ist ein Ort politischer und sozialer Begegnung mit und für alle entstanden.

AnsprechBar bei Facebook

 

Ansprechpartnerin

Josephine Schulz
Treptow- Köpenick
Berlin

Twitter-News

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis(at)spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

Suchen

Counter

Besucher:1687011
Heute:51
Online:4