Header-Bild

Herzlich Ankommen

Jedes Jahr flüchten Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus ihrer Heimat, vor Krieg, Gewalt und anderen Notlagen. In Erstaufnahmeeinrichtungen, Not- und Übergangsunterkünften finden sie bei uns Obdach. Ämter, Fachkräfte, Pädagogen und Anwälte kümmern sich um die Anliegen der Neuankömmlinge; sie erhalten Schutz, erfahren Akzeptanz und werden auf ihr Leben in der Aufnahmegesellschaft vorbereitet.

Das Projekt HerzlichAnkommen hat das Ziel, den Flüchtlingen zusätzlich zu der hauptamtlichen Leistung durch begleitete und geführte Freiwilligenarbeit ein Mehr an Zuwendung und Hilfestellung zu schenken, damit sie schnell in die Lage versetzt werden sich in der neuen Heimat zurechtzufinden.

Zusätzliche Angebote werden im Sinne einer Willkommenskultur durch Freiwilligenarbeit angeboten und werden den Bedürfnissen der notleidenden Menschen und der Einrichtungen angepasst.

Die Angebote aus den Bereichen Sport, Kultur und Bildung zeichnen sich durch Regelmäßigkeit und Verbindlichkeit aus. Seit dem Start des Projekts haben wir über Einhundert Ehrenamtliche qualifiziert, von denen der größte Teil nun auch im Einsatz ist. Das Projekt soll so lange durchgeführt werden wie ein Bedarf besteht.

Es ist keine SPD-Gliederung beteiligt, aber zahlreiche GenossInnen sind hier haupt- und ehrenamtlich engagiert.

AWOFreiwillig - Die Ehrenamtsagentur
http://www.awo-freiwillig.de/

 

 

Twitter-News

 

Wer hilft weiter?

SPD-Parteivorstand
Abteilung Mobilisierung
Wilhelm-Dröscher-Preis
Wilhelm-Droescher-Preis(at)spd.de
Fon 030 25991 - 0
Fax 030 25991 315
 

 

Suchen

 

 

Counter

Besucher:1687011
Heute:20
Online:1